Das Haus sauber halten

Keiner macht es gerne und doch müssen wir es alle. Das Haus bzw. die Wohnung ordentlich sauber halten. Hierzu gehört nunmal auch das Staubsaugen. Einige Leute verschieben dass und machen es nur einmal im Jahr zum Frühjahrsputz. Denn niemand mag gerne staubsaugen. Allerdings gibt es einen neue Art dafür – den Akku Staubsauger. Mit einem Akku Staubsauger ist es deutlich schneller, einfacher und energiesparender zu saugen.

Deshalbe habe ich mir letztes Jahr so ein tollen Akkusauger besorgt. Und zwar den Dyson DC 62 Akku Bodenstaubsauger. Das Gerät ist wirklich spitze. Man lädt es auf, und es stellt sich automatisch ab, wenn der Akku voll ist. Wenn man es denn benötigt, dann nimmt man den Akkusauger einfach aus der Station und legt direkt los. So ist man auch deutlich motivierter häufiger zu saugen. Und noch ein weiterer Vorteil ist vorhanden. Man kann den Staubsauger nur ohne Beutel betreiben. Man nimmt wenn man mit dem Saugen fertig ist einfach den Behälter ab und leert ihn.

Wenn ihr also mal wieder auf der Suche nach einem neuen Geschenk seid, dann wäre das hier eine super Idee. Es muss nicht gleich der Dyson DC 62 sein. Denn dieses Modell ist doch recht teuer. Doch es gibt auch deutlich günstigere Akku Staubsauger. Vor allem die Handstaubsauger sind deutlich günstiger zu haben und eignen sich hervorragend, um  nur mal eben nebenbei zu saugen. Z.b. wenn sie auf dem Sofa gekrümelt haben oder ihnen Essensreste auf den Teppich gefallen sind. Auch zum Entfernen von Tierhaaren sind Akku Handstaubsauger ideal. Sie sind super handlich, laden sich schnell und sparen auch Energie. Da sie meist mit einer Wandhalterung geliefert werden ist auch das Lagern kein Problem. Idealerweise bringt ihr sie einfach an einer unauffälligen Stelle im Flur oder in der Küche an. Wenn ihn euch dann entscheidet mal kurz zu saugen, greift ihr einfach nach dem Handsauger und legt los. Anschließend stellt ihr es wieder in die Wandhalterung/Ladestation. Dort lädt es sich voll und stellt sich ab. Es wird also kein unnötiger Strom verbraucht. Mir persönlich hat das sehr viel Arbeit erleichtert und dazu geführt, dass ich deutlich häufiger den Schmutz in meiner Wohnung entfernt habe. Sehr zur Freude meiner Freundin. Denn immer erst in der Vorratskamer nach einem Besen und einer Schaufel zu suchen oder den schweren Staubsauger rauszuholen, war mir dann doch zu aufwändig.

Auch für ältere Menschen, die sich nicht mehr so gut bewegen können ist so ein Akku Handstaubsauger ideal. Es wäre vermutlich zu schwer für sie einen großen, schwerer Staubsauger aus dem Schrank zu heben. Die Handsauger wiegen in der Regel allerdings unter 2 kg, sodass hier kein Problem besteht. Wenn ihr euren Großeltern also eine Freude machen wollt, dann wäre dies eine super Idee. Vor allem da die Li-Ionen Akkus mittlerweile von sehr guter Qualität sind und sehr lange halten.

Richtige Youtube Kamera

Ihr wollt auf den Erfolgszug für Youtube-Videos aufspringen? Noch ist es nicht zu spät. Es gibt mittlerweile zwar schon sehr viele Youtuber, aber diese machen zum Teil viele Fehler… Sie nutzen einfach Equipment, dass nicht für das machen von guten Videos ausreichen ist. Was wirklich nötig ist für gute Videos könnt ihr unter ultimateyoutubeguide.com nachlesen. Viele denken, dass es eher was für Frauen ist, die mit ihren Schmink-Tutorials etc. bekannt sind. Doch auch Themen, die eher für Männer interessant sind, sind durchaus vorhanden und bieten Potenzial.

Wie gesagt ist es sehr wichtig das richtige Equipment zu nutzen. Dazu gehört vor allem eine sehr Gute Videokamera. Aber auch Spiegelreflexkameras eignen sich zur Aufnahme der Videos. Wenn ihr euch aus dem Guide für eine gute Kamera entschieden habt, dann wird es Zeit sich um das richtige Mikrofon zu kümmern. Denn auch eine Soundqualität ist extrem wichtig, um den Zuschauen zu fesseln. Wenn eure Stimme nicht Glasklar und sehr gut zu verstehen ist, werden die Leute schneller wieder wegklicken. Und ihr wollt genau das Gegenteil.

Habt ihr dann erstmal eine gute Video und Bildqualität geht es darum eure Youtube Videos zu schneiden. Hierfür eignen sich vor allem Schneideprogramme wie Edius oder Adore Premiere. Mehr darüber findet ihr aber auch im oben genannten YT Guide. Auch über die Auswahl des richtigen Equipment bekommt ihr dort mehr infos.

Somit habt ihr jedenfalls schon mal eine sehr gute Basis um mit eurem Youtube Kanal videos zu drehen, die die Zuschauen ansprechen. Natürlich sind dann auch noch die Inhalte wichtig, und wie ihr es schafft eure Art rüberzubringen. Aber zumindest den technischen Part und die Hardware habt ihr dann schonmal gut hinbekommen.

Im Urlaub fotografieren

Vor kurzem war ich auf Mallorca – ein wunderbares Urlaubsziel!

Natürlich hab ich den Urlaub mit meinem großen Hobby, der Fotografie, verbunden. Und während Mallorca hautpsächlich für seine Landschaften, Strände und Partys bekannt ist, muss ich sagen, dass auch die Unterwasserwelt atemberaubend ist. Allerdings brauchte ich eine neue Unterwasserkamera…Denn meine hat es beim letzten Tauchgang leider zerlegt. Ich hatte verschiedene Modelle im Kopf von der einfachen Coolpix W100 bis zur sehr hochwertigen Olympus Tg 870. Ich habe mir beide Kameras mal im Elektrogeschäft angeschaut, hatte aber immernoch Probleme mich zu entscheiden.

Schließlich bin ich dann auf diesen Unterwasserkamera Test gestoßen. Das hat mich dann überzeugt, mich für die Olympus TG 870 zu entscheiden. Denn ich wollte langfristig eine gute Kamera, an deren Bildern ich mich auch noch in 10 Jahren erfreuen kann.

Und glaub mir – die Bilder sind fantastich geworden!

Falls ihr euch grundsätzlich für das Fotografieren in Mallorca interessiert, kann ich euch diese Seite empfehlen. Katrin gibt sich wirklich mühe, euch eine unvergessliche Fotografie-Reise zu bescheren.

Hier mal eine kleine Übersicht meiner Lieblingsbilder:

 

Wie gesagt, bin ich überaus zufrieden mit der Qualität der Bilder und bereue es keine Sekunde, etwas mehr für die Kamera ausgegeben zu haben.

Wenn ihr auch überlegt, euch eine Unterwasserkamera zu kaufen, kann ich euch die Olympus TG 870 also nur empfehlen. Hier mal ein kleines Video zu der Kamera, falls ihr den Testbericht oben nicht lesen wollt:

Wie ich bereits in meinem ersten Artikel geschrieben habe, finde ich dass man mit Bildern einfach unglaublich viel aussagen kann. Und das gilt auch insbesondere für Unterwasser-Fotografie. Denn die Unterwasserwelt ist etwas, was man normalerweise nicht so einfach zu Gesicht bekommt. Und Leute die nicht tauchen, sehen sie evtl. nie live. Deshalb liebe ich es Aufnahmen mit meiner Unterwasserkamera zu machen und sie, wenn ich wieder zu Hause bin, meinen Freunden zu zeigen.

Und erst recht, wenn die Bilder so eine tolle Qualität haben, wie mit meiner neuen Kamera!

Die Macht der Kamera

die macht der kamera

Die Kamera ist die Waffe des Fotographen. Mit ihr kann er emotionale Momente festhalten, oder Verbrechen überführen. Seit der Erfindung der Fotographie, und damit auch der Entwicklung des Filmes, sind Aktionen der Realität festhaltbar. Diese Entwicklung hat für den Menschen Verbesserungen der Lebensqualität in zahlreichen Gebieten ermöglicht. Detektiven ermöglicht die Kamera zum Beispiel die Überführung von Verbrechen. Was wäre die Berichterstattung der Journalisten ohne die Fotographie. Ob es um die inländischen Themen in der Politik geht, oder ob es um Menschenrechtverletzungen im Nahen Osten geht, die Kamera kann passende Bilder zur Berichterstattung liefern. Das ist wichtig um die Glaubwürdigkeit des Geschriebenen zu unterstützen.

Vor- und Nachteile der Fotographie

Die Geschichtsbücher, unser Wissen von der Vergangenheit besteht aus einer Aneinanderreihung von Fotographien. Ob es Flüchtlinge während dem zweiten Weltkrieg sind, ein ängstliches kleines Mädchen in Südafrika oder ein Politiker der seine Rede hält. Ein enormer Vorteil des Mediums Fotographie ist, dass man Ereignisse nicht nur aus der Vergangenheit in die Gegenwart holen kann, sondern dass man auch mitbekommt, was gerade auf der anderen Seite der Erde passiert. Allerdings muss das Bewusstsein um die Fotographie in beide Seiten gestärkt werden. Fotos können uns im Lebensalltag und in wichtigen, weltbewegenden Fragen helfen, aber diese Technik kann auch zum Negativen verwendet werden. Mit zunehmender Entwicklung der technischen Möglichkeiten der Nachbearbeitung von Fotographien, wächst auch die Gefahr von Fälschungen. Dabei muss die Zukunft der Fotographie in Medien genau überdacht werden. Es darf nicht passieren, dass Fotographien zu Trägern von ganzen Geschichten werden. Die Entwicklung des Fotos zum Schlagbild ist schon im Gange. So wie aber das Schlagwort in der Vergangenheit oft unangenehme Folgen hatte, kann dasselbe auch mit der Fotographie passieren.
Die Realität mit Fotos festzuhalten und ästhetische oder kritische Bilder zu machen, ist eine heute nicht mehr wegzudenkende Sache. Das Fernsehen, Zeitungen und Bücher leben von den visuellen Effekten. Auch die Kunstrichtung der Fotographie ist weit verbreitet. Wer sich für dieses interessante Medium begeistert und auch selbst aktiv etwas dazu beitragen möchte, sollte zuerst einfach Mal drauflos knipsen. Mittlerweile hat schon so ziemlich jedes Handy einen eingebauten Fotoapparat, mit dem man schon gute Fotographien machen kann. Schnell merkt man, ob die Fotographie das Richtige für einen ist. Dann kann man sich weiter in diese Materie vertiefen und neue Techniken ausprobieren, bessere Kameras kaufen. Für Ausstellungen muss man sich Rahmen für die Fotographien kaufen.